Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Mit dem Kauf der CD-ROM "D-GISS – Deutsches Gefahrstoff-Informations-System Schule" haben Sie eine Schullizenz erworben. Diese berechtigt nur zur Installation der Anwendung auf den Rechnern Ihrer Schule, eine Weitergabe an andere Schulen oder Institutionen ist nicht gestattet.

Der Einsatz der Software ist ausschließlich für die nicht gewerbliche Nutzung zulässig.

Offensichtliche Mängel sind innerhalb von einem Monat nach Erhalt der Ware zu rügen, andernfalls ist der Kunde von Gewährleistungsansprüchen wegen solcher Mängel ausgeschlossen. Der Universum Verlag haftet auf Schadenersatz nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie für das Vorliegen zugesicherter Eigenschaften. Die Haftung für allgemeine Vermögensschäden beschränkt sich auf die Gebühr je Lizenz, die Universum zusteht.


Etiketten on Demand

Ab der Version 19 (Versionsjahr 2014/2015) steht ein Etikettenservice ("Etiketten-on-demand") zur Verfügung.

Zur Information über das Verfahren kann die folgende Datei heruntergeladen werden: [Verfahren_2015.pdf]

Bestellt wird mit dem folgenden Formular: [Bestellformular_2015.pdf]

und ggf. der weiteren Anlage 1: [Bestellformular_2015_Anlage1.pdf]

und ggf. der weiteren Anlage 2: [Bestellformular_2015_Anlage2.pdf]

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) können mit der folgenden Datei heruntergeladen werden: [CPS_AGB_2015.pdf]

Falls Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns eine Email an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Etikettendruck

D-GISS ermöglicht den Druck stoffbezogener und gefäßbezogener Etiketten. Dabei können sowohl Etiketten nach der neuen CLP-VO/GHS-Kennzeichnung als auch noch nach der bisherigen Kennzeichnung gem. EG-RL/GefStoffV gedruckt werden.

Hinweis:
Schulen sollen gem. CLP-VO/GHS oder GefStoffV einheitlich nach CLP-VO/GHS kennzeichnen.
Für Inverkehrbringer gilt noch eine Abverkaufsfrist für Gemische mit bisheriger Kennzeichnung bis zum 1.6.2017.
Schulen ist gem. RiSU 2016 eine Übergangsfrist bis zum 1.6.2017 eingeräumt worden, die Etikettierung auf CLP-VO/GHS umzustellen.
Bis zu dieser dürfen dann noch Gefäße nach der bisherigen oder neuen Kennzeichnung vorhanden sein.
Davon unbenommen bleiben ggf. landesspezifische Regelungen, die eine frühere vollständige, d. h. einheitliche, Kennzeichnung gem. CLP-VO/GHS vorschreiben.

Bitte beachten Sie auch den neu eingerichteten Etikettenservice.

Stoff-Etiketten
noch nach GefStoffV möglich

bis zur V 20 - 2015/2016

Bestands-Etiketten
ausschließlich nach CLP-VO/GHS

ab V 21 - 2016/17

großes Etikett nach GefStoffV großes Etikett nach GHS
mittleres Etikett nach GefStoffV mittleres Etikett nach GHS

kleines Etiket nach GefStoffV

kleines Etikett nach GHS

(Größenverhältnisse nicht proportional.)

Etiketten on Demand

Aus der Version 20 (Versionsjahr 2015/2016) kann der Etikettenservice
("Etiketten-on-demand") zz. noch genutzt werden.
Es werden ggf. die bereits aktualisierten Daten und Formate der V 21 (2016/2017) verwendet.
In der Version 21 (Versionsjahr 2016/2017) sind darüber hinaus weitere Datensätze ergänzt.

PREISLISTE 2016-2017


Zur Information über das Verfahren kann ein UPDATE
der folgenden Datei heruntergeladen werden:
Verfahren_2016-2017.pdf
Bestellt wird mit dem folgenden Formular: Bestellformular_2016-2017.pdf
...und ggf. der weiteren Anlage 1: Bestellformular_2016_Anlage1.pdf
...und ggf. der weiteren Anlage 2: Bestellformular_2016_Anlage2.pdf
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
können mit der folgenden Datei heruntergeladen werden:
CPS_AGB_2016.pdf

 

Falls Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns eine Email an:
demand[at]d-giss.de
.

Datenbank

Die Datenbank stellt ein eigenständiges Programmteil dar und enthält Daten zu über 1500 Chemikalien mit zahlreichen Formularübersichten für Recherchen. Mit den integrierten Modulen für die Gefährdungsbeurteilungen, den Etikettendruck und die Bestandsverwaltung (inkl. z. B.  Entsorgungslisten, Erfassung entzündbarer Flüssigkeiten) und Export-/Importroutinen lassen sich alle an der Schule vorhandenen Chemikalien komfortabel verwalten. Eigene Datensätze können ergänzend generiert werden.

Vorhanden sind darüber hinaus auch Datenblätter, schulspezifische Betriebsanweisungen, Übersichten, Informationen und Erläuterungen zu Gefahrstoffeinstufungen und -klassifikationen. In der Datenbank sind u. a. der Ausdruck von Datenblättern, Etiketten, Listen und Karteikarten sowie erstellte Entsorgungslisten möglich.

Die Datensätze zu den Chemikalien enthalten folgende Angaben: Stoffbezeichnungen, Synonyme, Spezifikationen zu Konzentrationen, CAS-Nr., EG-Nummer, Formeln mit relevanten Strukturmerkmalen, Einstufung nach CLP-VO/GHS mit Piktogrammen und auch noch gem. ehem. EG-RL/GefStoffV, besondere gesundheitliche Risiken (KMR-Einstufungen), AGW-Grenzwerte mit Angaben zur Berechnung von Spitzenexpositionen, Überschreitungsfaktor gem. TRGS 900, WGK-Einstufung, Grenzkonzentrationen für die Risikominderung, Molare Masse, Schmelztemperatur, Siedetemperatur, Entsorgungspfad mit Vorbehandlungsmaßnahmen, Standort, Gebindegröße/Anzahl.

Der direkte Aufruf des Datensatzes in der Referenzdatenbank GESTIS ist zusätzlich möglich.

Beispieldatenblatt am Bildschirm mit Einstufung nach CLP-VO/GHS

Beispieldatenblatt - in Printform

 

 

Zur Technik:

Die Datenbank benötigt Microsoft Access 2000, XP, 2003, 2007, 2010 oder 2013. Falls Sie keine der genannten Versionen besitzen, können Sie eine mitgelieferte Runtime-Version auf Ihrem Rechner installieren. Die Datenbank läuft mit 32bit und 64bit Versionen von Access.

FUVI0111ADANAUL
FREE Joomla! template "Adana"
joomla 1.6 templates by funky-visions.de